Nußdorf - Mühlsteine in Nußdorf

Nußdorf - Mühlsteine in Nußdorf

Spaziergang zu Getreide-, Gips und Zementmühlen

Author: Hannes Huber/Freitag, 3. Juli 2015/Categories: Geschichte

Rate this article:
4.5
 
Mühlsteine in Nußdorf: Spaziergang zu Getreide-, Gips- und Zementmühlen
Die Nußdorfer brauchten die Mühlsteine aus Neubeuern und Brannenburg nicht nur zum Ausmahlen von Getreide. Sie  verarbeiteten damit auch die Gesteinsvorkommen ihres  Hausberges und waren in der Barock- und Rokokozeit mit ihrem Qualitätsprodukt Gips sehr beliebt bei den Stukkateuren. Im 19. Jahrhundert läuteten sie mit der Herstellung von Zement das „Betonzeitalter“ ein.

Diese Führung schließt den Besuch der Zementmühle bei Niederthann mit ein.
 
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Landschaftsführungen 2015 "Mühlsteine und Steinhauer im Inntal" statt. Entnommen dem Flyer "Streifzüge Technik" der Gemeinden Brannenburg, Neubeuern, Nußdorf, Oberaudorf und Rohrdorf.

Information: Gästeinformation Nußdorf
Treffpunkt: Gemeindeamt Nußdorf

Dauer: Ca. 2,5 Std
Teilnahme: Pro Person 5,- €
Leitung: Meinrad Beilhack, Renate Pröbstl, Michaela Firmkäs
Datum: 16.10.2015

Print
0Upvote 0Downvote

Number of views (2004)/Comments (0)

Please login or register to post comments.

Theme picker

  • Steinbruch & Natursteinwerk Huber

    Inhaber: Hannes Huber
    Steinmetzmeister & Steintechniker
    Biberstraße 22
    DE-83098 Brannenburg
  • Telefon:
    +49/(0)8034/1831
    Fax:
    +49/(0)8034/8051
  • Öffnungszeiten: (Anmeldung empfohlen)
    Montag - Freitag:
    Montag - Mittwoch:
    Donnerstag:
  • Copyright: Steinbruch Huber, 2020